Nazi-Ordnungswächter: „War FPÖ-Mitglied und bin zum Islam übergetreten“

Wie die Kronen Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, ist der wegen eines Fotos mit einer Nazi-Fahne entlassene Welser Ordnungswächter bis Juni 2017 FPÖ-Mitglied gewesen. Auch „Die Monatliche“ hat nun beim besagten Ex-Ordnungswächter nachgefragt. Er scheint seinen Rauswurf nicht zu verstehen, will aber nichts bezüglich der Nazi-Flagge sagen:  „Während eines laufenden Verfahrens kann ich dazu… Weiterlesen

Eislaufen am Stadtplatz: 12. Jänner bis 25. Februar 2018

Zum dritten Mal verwandelt sich der Stadtplatz in die rund 800m² große spektakuläre Eisfläche. Am Freitag, 12. Jänner feiert Wels die große Eröffnung der EIS-8erBahn. Mitten am Welser Stadtplatz und bei jeder Witterung kann man am Eis kurven oder auch Eisstockschießen. Der Eröffnungstag am 12. Jänner startet bereits um 15 Uhr mit einem gratis Probebetrieb…. Weiterlesen

24 Welser Unternehmen in einem Welser Hotel

In einem Hotel einen Shoppingbummel machen. Das ist die Idee von „Wels checkt ein“, die am Freitag, 24. November 2017 ab 14.00 Uhr zum ersten Mal im Boutiquehotel Hauser verwirklicht wird. „Wir wollten etwas Neues ausprobieren, Shopping in Wels einmal anders“, beschreiben Adelheid Neumeier-Binder, Inhaberin der fairen Boutique „Quand – Mode mit Gewissen“ und Marlene… Weiterlesen

Zwischenbilanz: 2 Jahre Andreas Rabl

Am 9. November 2015 wurde Andreas Rabl von Landeshauptmann Pühringer angelobt. Rund zwei Jahre später ist viel passiert. Wir haben mit dem Bürgermeister gesprochen. Herr Dr. Rabl, Sie sind jetzt seit zwei Jahren Bürgermeister. Wie haben Sie sich in Ihr Amt eingelebt? Ich wurde am 9. November 2015 von LH Pühringer angelobt. Seither ist viel… Weiterlesen

Wels kann Asyl-Erstaufnahmezentrum verhindern

Das Bundesministerium für Inneres hat der Stadt Wels im Jahr 2016 die Absicht mitgeteilt, auf Basis des Durchgriffsrechts eine Schwerpunktdienststelle in Form eines Registrierzentrums für Asylwerber in der ehemaligen Frauenklinik errichten zu wollen. Gegen diesen Bescheid hat die Stadt Wels sowohl vor dem Bundesverwaltungs- als auch dem Bundesverfassungsgerichtshof Beschwerde erhoben. Wesentliche Argumentation der Stadt war,… Weiterlesen

Bombendrohung: Konzertspektakel abgebrochen

Am 23. September 2017 gegen 23:03 Uhr langte bei der Polizei in Wels ein Anruf ein, wobei ein bislang unbekannter Täter mitteilte, dass im Messegelände beim Konzert eine Bombe hochgehen werde. Es folgte daraufhin der Abbruch des Konzerts und die ca. 5.800 Gäste wurden von den eingeteilten Ordnern und der Polizei ins Freie geleitet. Die… Weiterlesen

Verweigerern von Deutsch- und Wertekursen droht Kürzung

In den kommenden Wochen startet die Stadt Wels neue kostenlose Deutsch- und Wertekurse für Asylberechtigte, subsidiär Schutzbedürftige und Drittstaatsangehörige, die in Wels wohnen und Mittel aus der Bedarfsorientierten Mindestsicherung (BMS) beziehen. Damit vollzieht Wels die im OÖ. Mindestsicherungsgesetz geregelte Bemühungspflicht. Diese setzt die Bereitschaft der hilfebedürftigen Person voraus, in angemessener und zumutbarer Weise zur Minderung… Weiterlesen

Wels: 20 Jahre Ottos Flohmarkt

Jeden Sonntag ab 5 Uhr früh verwandelt sich das Parkhaus von XXXLutz in Wels West in eine Flohmarkt-Flaniermei-le. Tapeziertisch reiht sich an Tapeziertisch. Die Stände sind so unterschiedlich wie die Menschen, die hier neue, gebrauchte und alte Gegenstände verkaufen. Veranstalter und Namensgeber Otto Mühleder kann auf eine lange Karriere als Organisator von Flohmärkten zurückblicken. Seit… Weiterlesen

Ein Bekenntnis zur Populärkultur

Das Welser Volkfest ist für die Stadt Wels identitätsstiftend. Alle zwei Jahre ist die ländliche Bevölkerung in die Stadt geströmt, um sich zu amüsieren. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Denn neben dem traditionellen Volksfest mit Weinkost und Rummelplatz gibt es auch moderne Feste für das Volk: Großkonzerte und Festivals. Die Hochkultur ist in… Weiterlesen

Petra Müllner: Kinderfreunde-Obfrau von Birgits Gnaden

Die Welser SPÖ wurde vom Wähler bekanntermaßen stark abgestraft. Politische Posten sind daher Mangelware und werden nicht immer an die fähigsten Genossen vergeben, sondern an jene, die eine meist linke Hausmacht vorweisen und diesen Vorteil für sich nutzen können.  Eine in der Versenkung verschwundene „Langzeit-Jungpolitikerin“ names Petra Müllner platzierte man vor kurzem bei den Kinderfreunden…. Weiterlesen

Versöhnung zwischen Stadt und Flugplatz

Ex-Bürgermeister Koits und die Weiße Möwe konnten nicht miteinander. Dies führte immer wieder zu Streitigkeiten, die in einen vollkommenen Stillstand in der gemeinsamen Kommunikation führte. Mit dem neuen Stadtchef scheint es aber wieder Licht am Ende des Tunnels zu geben. „Rabl ist doch ein vollkommen anderer Mensch als Koits und um einiges professioneller“, meint Fliegerboss… Weiterlesen

NEOS kritisieren fehlende Tangentiallinie

Die Einführung der neuen Tangentiallinie wird vorerst nicht in Angriff genommen. Argumentiert wird mit den Kosten. Die Linie würde direkt die am dichtesten bewohnten und meist frequentierten Stadtteile verbinden, denn sie würde vom Norden über das Krankenhaus, das Altenheim, die Gymnasien quer durch die Neustadt, Vogelweide und Gartenstadt bis zum Kino bzw. den Einkaufszentren in… Weiterlesen