Winklmayr: Leder vom KJ

Oft wird ja schon von einem traditionellen Familienbetrieb gesprochen, wenn die Nachkommen das elterliche Geschäft übernehmen oder vielleicht sogar nur mitarbeiten. Das Anführen solcher Zeitspannen kostet Georg Winklmayr nur ein müdes Lächeln.

Und das zu recht. Sein Geschäft Lederwaren Winklmayr kann auf eine etwas längere Tradition pochen –  seit 350 Jahren wird der Sattlerbetrieb als Familienbetrieb geführt. Zehn Generationen haben sich dem Werkstoff Leder verschrieben. Das Wort Dynastie ist bei dieser Erfolgsgeschichte mehr als angebracht.

Mehr als 350 Jahre

Georg Winklmayr kennt seine Familiengeschichte und somit auch Betriebsgeschichte. Diese beginnt 1667 mit dem ersten Standort in Vorchdorf. “Die könnte sogar noch weiter zurückgehen, aber leider wurden alle Kirchendokumente, die darüber Aufschluss hätten geben können, in den Wirren des 30-jährigen Kriegs vernichtet”, erzählt der Unternehmer mit passender historischer Sattelfestigkeit.

Aus Kammerer wird Winklmayr

Im Jahr 1901 öffnete der Sattlerbetrieb in Wels seine Pforten, damals noch am Kaiser-Josef-Platz 23, der ehemaligen Würzburger Brauerei (heutiges Gösser Bräu). Damals hieß der Sattlereibetrieb noch Kammerer.

Georg Winklmayrs Großmutter war eine Kammerer-Tochter und sogar Sattlermeisterin, durfte aber den Betrieb als Frau nicht führen. Daher heiratete sie den Gesellen der Firma, Hans Winklmayr. Der Fortbestand des Traditionsbetriebs war somit gesichert. Das Ehepaar kaufte 1933 das Haus Kaiser-Josef-Platz 16a, wo bis heute auf 260 m² Produktion, Verkauf und Logistik abgewickelt werden. 1989 übernahm Georg Winklmayr die Geschicke im Familiengeschäft.

Breite Produktpalette aus Leder

Früher wurden bei Lederwaren Winklmayr fast ausschließlich Sattlerartikel und Pferdegeschirre gefertigt. Die Produktpalette hat sich über die Jahre verbreitert und umfasst die Fertigung von Koffer und Taschen, Geldbörsen und Handtaschen. Auch die Reparatur von Lederwaren aller Art, auch von antiken Stücken, bietet Winklmayr in seiner Werkstatt im Hof an.

Winklmayr im Auto

Aber Winklmayrs Fertigkeiten sind auch in der Automobilindustrie äußerst gefragt. So fertigte er für die Automarke Seat tausende von Mittelarmauflagen. Als Autotapezierer-Meister verpasst er auch Oldtimern ein neues oder individuelles Innenleben. Seine Dienste auf diesem Gebiet wurden auch schon vom saudi-arabischen Königshaus in Anspruch genommen.

Das Koffer-Antiquariat

Mit einem Kuriosum kann Winklmayr in seinen Geschäftsräumen auch noch aufwarten: Er führt ein einzigartiges Koffer-Antiquariat. Eine Vielzahl von gebrauchten Koffern, von antik bis ungebrauchter Neuware, wird ausgestellt und steht auch zum Verkauf.