Wolfgang Nöstlinger neuer Vizepräsident der Gas- und Wasserversorger Österreichs

eww Vorstandsdirektor Wolfgang Nöstlinger ist seit Jahresbeginn Vizepräsident der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW). Die Vereinigung vertritt mehr als 1.500 Wasserversorger und 260 Gasnetzbetreiber.

Ihn erwarte als Vizepräsidenten und Sprecher für das Wasserfach eine spannende Aufgabe, ist Wolfgang Nöstlinger überzeugt: „Der Klimawandel stellt unsere Trinkwasserversorgung vor große Herausforderungen. Um die Versorgung der Bevölkerung mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser zu gewährleisten, braucht es auch nachhaltige Investitionen. Diese wirken als Konjunkturmotor in den Regionen, was gerade in der aktuellen Situation besonders wichtig ist.“

In Wels hat die eww Gruppe die größeren Hausaufgaben bereits erledigt: Vor fünf Jahren wurde Österreichs größter Edelstahl-Hochbehälter in Traunleiten errichtet, im Vorjahr der Hochbehälter in Edtholz generalsaniert. In den Ausbau der Infrastruktur fließen jährlich mehr als 10 Millionen Euro.   

„In den nächsten Jahren kommt in der Trinkwasserversorgung viel Neues auf uns zu“, verweist Wolfgang Nöstlinger: „Die Umsetzung der aktuellen EU-Trinkwasser-Richtlinie in nationales Recht, der künftige Grundwasserschutz in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft in Sachen Aktionsprogramm Nitrat und der neue Gewässerbewirtschaftungsplan.“

Wolfgang Nöstlinger ist zwei Jahre lang Vizepräsident, eher ab 2023 für zwei weitere Jahre zum Präsidenten der ÖVGW aufrücken wird. Aktuell ist Michael Haselauer Präsident. Er ist Geschäftsführer der Netz Oberösterreich GmbH, einem Tochterunternehmen der Energie AG Oberösterreich.